Inhaltsverzeichnis  MOBOTIX Online-Hilfe

Konfiguration der LEDs und Signale

Inhaltsverzeichnis
Konfiguration der LEDs und Signale
LED-Einstellungen
Kennzeichnung der Kamera-LEDs
LEDs der MOBOTIX M16
LEDs der MOBOTIX D16
LEDs der MOBOTIX S26, S16 und der externen Sensormodule
LEDs der MOBOTIX M26
LEDs der MOBOTIX D26/v26
LEDs der MOBOTIX Q26/i26/c26/p26
LEDs der MOBOTIX IP-Video-Türstation
LED-Signale
Sonstige Einstellungen

An der Vorderseite der MOBOTIX-Kamera befinden sich je nach Kameramodell unterschiedlich viele LEDs, die normalerweise unterschiedliche Zustände des Systems anzeigen. Im Dialog Konfiguration der LEDs können Sie das Verhalten der LEDs ändern bzw. die LEDs ganz deaktivieren.

Hinweis

Im Dialog Allgemeine Ereigniseinstellungen lässt sich das Verhalten der LEDs beeinflussen, die in diesem Dialog auf Ereignis gesetzt wurden.

LED-Einstellungen

Parameter

Beschreibung

Hauptschalter

Mit dem Hauptschalter wird die Betriebsart der LEDs festgelegt:

Deaktiviert

Wenn Sie die LEDs deaktivieren, blinken die LEDs nur noch während des Startvorgangs der Kamera. Darüber hinaus findet keine Signalisierung durch die LEDs mehr statt.

Benutzerdefinierte Konfiguration

In dieser Betriebsart können Sie eine der Funktionen für alle LEDs auswählen oder die Funktionen den einzelnen LEDs individuell zuweisen.

Standard-Konfiguration

Die Kamera zeigt durch die dauerhaft eingeschaltete LED 0 an, dass sie in Betrieb ist; im Fehlerfall blinkt diese LED. LED 1 signalisiert unterschiedliche Aufzeichnungsmodi. Alle anderen LEDs sind aus. Dies ist die werkseitig voreingestellte Betriebsart.

Transparenzmodus

Im Transparenzmodus blitzt LED 0 ca. alle drei Sekunden doppelt. LED 1 bzw. LED 1 und LED 5 signalisieren zusätzlich zum Aufzeichnungszustand auch alle Livebild-Zugriffe.

Sicherheitsmodus

Im Sicherheitsmodus zeigt LED 0 den Status der Aufzeichnung an. LED 1 bzw. LED 1 und LED 5 signalisieren die Livebild-Zugriffe. Leuchten LED 1 bzw. 1 und 5 dauerhaft, liegt ein Fehler vor. Dieser wird in den Systemmeldungen angezeigt und kann dort zurückgesetzt werden.

Setzen aller LEDs auf

Sie können allen LEDs die gleiche Funktion zuweisen.

Die weiteren Optionen entsprechen den Funktionen, die Sie zu jeder LED auswählen können. Eine Erklärung dazu finden Sie unter LED-Signale.

Unterschiedlich

Wählen Sie diese Option, um für jede LED eine andere Funktion einzustellen.

Vorgabe

Wählen Sie diese Option, um alle LEDs wie unter Kennzeichnung der Kamera-LEDs für die einzelnen Modelle beschrieben einzustellen.

Sonstige Optionen

Setzt alle LEDs auf das gewünschte LED-Signal.

Hinweis

Die hier vorgenommenen Voreinstellungen können von einigen Programmen temporär außer Kraft gesetzt werden, z. B. bei der Aktualisierung der Software.

Nur IP-Video-Türstation: Beleuchtungs-LEDs

Hier können Sie unterschiedliche Helligkeiten für die Beleuchtungs-LEDs wählen:

Aus

Die Beleuchtungs-LEDs sind immer aus.

1..14

Die Beleuchtungs-LEDs leuchten in der eingestellten Helligkeitsstufe.

Max

Die Beleuchtungs-LEDs leuchten immer mit maximaler Helligkeit.

Automatisch

Die Beleuchtungs-LEDs sind immer angeschaltet. Mit abnehmender Umgebungsbeleuchtung nimmt auch die Beleuchtungsstärke der LEDs ab.

Nur IP-Video-Türstation: Tastenbeleuchtung

Hier können Sie unterschiedliche Helligkeiten für die Beleuchtung der Kameratasten wählen:

Aus

Die Tastenbeleuchtung ist immer aus.

An

Die Tastenbeleuchtung ist immer an.

Automatisch

Die Tastenbeleuchtung ist aus, wenn die Beleuchtungs-LEDs aus sind. Sie wird automatisch eingeschaltet, wenn die Beleuchtungs-LEDs mindestens mit Helligkeit 1 leuchten.

Nur IP-Video-Türstation: Externe Beleuchtung

Sie können eine externe Beleuchtung an einem Schaltausgang an die Tastenbeleuchtung koppeln:

Aus

Die externe Beleuchtung ist immer aus. Die Schaltausgänge können über andere Kamerasysteme gesteuert werden.

Signalausgang 1 (Do)

Der Signalausgang 1 (Do) wird eingeschaltet, wenn die Tastenbeleuchtung eingeschaltet wird. Er wird ausgeschaltet, wenn die Tastenbeleuchtung ausgeschaltet wird.

Signalausgang 2 (eLi)

Der Signalausgang 2 (eLi) wird eingeschaltet, wenn die Tastenbeleuchtung eingeschaltet wird. Er wird ausgeschaltet, wenn die Tastenbeleuchtung ausgeschaltet wird.

Signalausgang 3 (iLi)

Der Signalausgang 3 (iLi) wird eingeschaltet, wenn die Tastenbeleuchtung eingeschaltet wird. Er wird ausgeschaltet, wenn die Tastenbeleuchtung ausgeschaltet wird.

Kennzeichnung der Kamera-LEDs

LEDs der MOBOTIX M16

Die MOBOTIX M16 verfügt über zwei LEDs:

Vorgegebene Funktionen der LEDs:

  • LED 0: Power/Fehler

  • LED 1: Aufzeichnung

LEDs der MOBOTIX D16

Die MOBOTIX D16 verfügt über vier LEDs:

Vorgegebene Funktionen der LEDs:

  • LED 1: Power/Fehler

  • LED 2: Aufzeichnung

  • LED 3: Aus

  • LED 4: Aus

LEDs der MOBOTIX S26, S16 und der externen Sensormodule

Die MOBOTIX S26 und die S16 verfügen über zwei LEDs an der Vorderseite des Kameragehäuses. Zusätzlich verfügt jedes der externen Sensormodule über weitere zwei LEDs:

Vorgegebene Funktionen der LEDs:

  • LED 0: Power/Fehler

  • LED 1: Aufzeichnung

Externes Sensormodul:

  • LED 0: Power/Fehler

  • LED 1: Aufzeichnung

Analogkamera über MxDigitizer:

  • LED 0: Power/Fehler

LEDs der MOBOTIX M26

Die MOBOTIX M26 verfügt über zwei LEDs:

Vorgegebene Funktionen der LEDs:

  • LED 0: Power/Fehler

  • LED 1: Aufzeichnung

LEDs der MOBOTIX D26/v26

Die MOBOTIX D26/v26 verfügt über zwei LEDs:

Vorgegebene Funktionen der LEDs:

  • LED 0: Power/Fehler

  • LED 1: Aufzeichnung

LEDs der MOBOTIX Q26/i26/c26/p26

Die MOBOTIX Q26/i26/c26/p26 verfügt über zwei LEDs:

Vorgegebene Funktionen der LEDs:

  • LED 0: Power/Fehler

  • LED 1: Aufzeichnung

LEDs der MOBOTIX IP-Video-Türstation

Die MOBOTIX IP-Video-Türstation verfügt über zwei LEDs:

Vorgegebene Funktionen der LEDs:

  • LED oben: Beleuchtung

  • LED rechs unten: Tastenbeleuchtung

 

LED-Signale

Jeder LED kann eine Signalfunktion zugewiesen werden:

Signal

Bedeutung

Aus

Die Signalfunktion der LED im laufenden Betrieb ist deaktiviert.

Hinweis

Diese Einstellung gilt nicht für den Startvorgang der Kamera.

Ein

Die LED leuchtet ohne Unterbrechung.

Web-Zugriff

Die LED leuchtet, wenn auf den Webserver der Kamera zugegriffen wird.

Zugriff auf Livebild

Die LED leuchtet, wenn auf das Livebild der Kamera zugegriffen wird.

Blinken

Die LED leuchtet und erlischt in einem langsamen Rhythmus.

Blitzen

Die LED leuchtet und erlischt in einem schnellen Rhythmus.

Scharfschaltung

Die LED signalisiert den Scharfschaltungszustand, wie dies im Dialog Allgemeine Ereigniseinstellungen durch den Parameter Scharfschaltungs-LED definiert wurde (evtl. Klick auf Mehr, um diese Option zu sehen).

Ereignis

Die LED signalisiert Ereignisse, wie dies im Dialog Allgemeine Ereigniseinstellungen durch den Parameter Ereignis-LEDs definiert wurde (evtl. Klick auf Mehr, um diese Option zu sehen).

Aufzeichnung

Die LED blinkt während der laufenden Aufzeichnung und ist aus, wenn nicht aufgezeichnet wird.

Ethernet

Die LED signalisiert Aktivität auf der Ethernet-Schnittstelle.

Kamera

Die LED zeigt die Aktivität der Bildsensoren an. Langsames Blinken deutet auf lange Belichtungszeiten hin.

VoIP

Die LED signalisiert Aktivität auf einer bestehenden VoIP-Verbindung.

Bedeutung der LED-Signale bei VoIP-Betrieb:

  • SIP ist konfiguriert: VoIP-LED blitzt mit ca. 1 Hz.

  • Kamera ist erfolgreich beim SIP-Server registriert: VoIP-LED blitzt mit ca. 2 Hz.

  • Fehlerfall: VoIP-LED blinkt (ca. 250 ms an/aus).

Ist eine Sprachverbindung über VoIP (SIP) aufgebaut, wird dies folgendermaßen signalisiert:

  • Hören oder Sprechen: VoIP-LED leuchtet dauerhaft.

  • Gegensprechen: Alle LEDs sind aus, wenn der Lautsprecher der Kamera aktiv ist ("Sprechen" aus der Sichtweise des Kamera-Bedieners). Ist das Mikrofon aktiv, leuchten alle LEDs ("Hören").

PIR

Die LED signalisiert, dass ein Ereignis durch den Passiv-Infrarot-Sensor ausgelöst wurde.

Signaleingang

Die LED leuchtet, wenn der Signaleingang geschaltet wird.

Signalausgang

Die LED leuchtet, wenn der Signalausgang geschaltet wird.

Serielle Schnittstelle

Die LED signalisiert Aktivität auf der seriellen Schnittstelle (RS232).

Hinweis

  • Die jeweils als Erstes aufgeführte Option ist die Standardoption, die verwendet wird, wenn für Setzen aller LEDs die Option Standard gewählt wurde.

  • Je nach Kameramodell sind möglicherweise nicht alle hier aufgeführten Optionen verfügbar.

Sonstige Einstellungen

Parameter

Beschreibung

Schwelle des PIR-Sensors

Hier stellen Sie den Grenzwert für das Auslösen des Passiv-Infrarot-Sensors ein.

Hinweis

Aktivieren Sie die Pegelanzeige im Dialog Darstellungs- und Texteinstellung und wählen Sie als Quelle PIR-Sensor. Die Pegelanzeige dient als Hilfe, um den besten Schwellwert für Ihre Anwendung zu finden.


Konfiguration sichern

Klicken Sie auf Setzen, um die Einstellungen zu aktivieren und bis zum nächsten Neustart der Kamera zu sichern.

Klicken Sie auf Voreinstellung, um diesen Dialog auf die werkseitigen Voreinstellungen zurückzusetzen (dieser Button wird nicht in allen Dialogen angezeigt).

Klicken Sie auf Wiederherstellen, um alle Änderungen seit dem letzten permanenten Speichern der Konfiguration zu verwerfen.

Beenden Sie den Dialog durch Klick auf Schließen. Hierbei wird geprüft, ob Änderungen der Gesamtkonfiguration vorliegen. Ist dies der Fall, werden Sie gefragt, ob die Gesamtkonfiguration dauerhaft gesichert werden soll.


© 2001-2018 MOBOTIX · http://www.mobotix.com/