Inhaltsverzeichnis  MOBOTIX Online-Hilfe

Datum und Zeit

Inhaltsverzeichnis
Datum und Zeit
Beschreibung des Dialogs
Zeiteinstellungen
Zeitstatus
Zeitserverprüfung

Im Dialog Datum und Zeit nehmen Sie die Einstellungen für Datum, Uhrzeit, Zeitzone und Zeitserver der Kamera vor.

Um stets über eine zuverlässige Systemzeit zu verfügen, kann die Kamera ihre Uhr mit einem externen Zeitserver synchronisieren. Hierzu stehen zwei Protokolle zur Verfügung:

Empfehlung:

Beschreibung des Dialogs

Zeiteinstellungen

Parameter

Beschreibung

Zeitzone

Wählen Sie die für den Standort der Kamera korrekte Zeitzone aus.

Hinweis

Wenn Sie die Zeitzone geändert haben, sollten Sie die Einstellungen dieses Dialogs mit Setzen und Schließen speichern und anschließend einen Neustart der Kamera durchführen!

Stundenschlag

Wählen Sie hier eine der vorgegebenen oder im Dialog Audiomeldungen aufnehmen und verwalten aufgeführten Audiodateien aus, die dann zu jeder vollen Stunde entsprechend oft ausgegeben wird.

Zeitserver-Protokoll

In dieser Auswahlbox definieren Sie das verwendete Protokoll. Sie können entscheiden zwischen dem moderneren NTP (Network Time Protocol) nach RFC 1305 oder dem einfacheren Time Protocol nach RFC 868.

Zeitserver

Ist als Protokoll Time Protocol (RFC 868) ausgewählt, tragen Sie hier den zu verwendenden Zeitserver ein. Dieser muss das Protokoll nach RFC 868 unterstützen.

Ist als Protokoll NTP ausgewählt, können Sie bis zu fünf Zeitserver eintragen. Diese müssen das Protokoll nach RFC 1305 unterstützen. Rechts neben den Server-Einträgen zeigt eine LED an, ob der jeweilige Eintrag einen NTP-Dienst anbietet. Halten Sie die Maus über die LED, um detailliertere Informationen als Popup zu erhalten.

Kamera als Zeitserver verwenden

Diese Auswahl legt diese Kamera als Zeitquelle für den Rest des Netzwerkes fest. Die Adresse der Kamera muss bei allen anderen Systemen als Zeitserver eingetragen werden. Die Einstellung bewirkt, dass die Kamera ihre eigene Systemzeit auf Stratum 7 setzt und so auch dann vom Rest des Netzes akzeptiert werden kann, wenn keine externen Zeitquellen verfügbar sind. (Diese Option ist nur bei Verwendung des Protokolls NTP verfügbar.)

Zeitstatus

Parameter

Beschreibung

Aktuelle Kamerazeit

Dieses Feld zeigt die aktuelle Zeit der Kamera an. Diese Ausgabe ist relativ ungenau - konsultieren Sie im Zweifel die Einblendung im Live-Bild. Weicht die Zeit um mehr als 5s von der Systemzeit Ihres PCs ab, wird eine Schaltfläche eingeblendet, mit der Sie die Systemzeit Ihres Rechners auf die Kamera übertragen können. Sie sollten dies nur tun, wenn die Zeit des Rechners wirklich genauer ist. Falls die Kamera bereits über einen Zeitserver synchronisiert wird, erhalten Sie vor dem Abgleich eine Warnung.

MX-GPS-Box

Wenn eine MX-GPS-Box an der Kamera angeschlossen ist, kann diese eine hochgenaue Zeit von den GPS-Satelliten empfangen. In diesem Fall sehen Sie hier eine Statuszeile, der Sie entnehmen können, ob die MX-GPS-Box Daten empfängt.

Lokaler NTP-Dienst

Dieses Feld zeigt Informationen über die aktuell von der Kamera verwendeten Zeitquellen an. Die Angaben sind farblich markiert: Kann der Zeitserver erreicht werden, sind die Ausgaben des NTP-Client bernstein, bei erfolgter Synchronisierung grün. Es wird immer nur mit einem Server synchronisiert. Die Synchronisierung mit NTP kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Zeitserverprüfung

Im NTP-Betrieb werden die konfigurierten Zeitserver alle 30 Minuten auf Ereichbarkeit überprüft. Fallen alle Server aus, wird dies in den Systemmeldungen als Fehler protokolliert.

Hinweis

Im Konfigurationsabschnitt SECTION time der Kamera-Konfiguration kann das Prüfintervall und die Schwere des Fehlers beeinflusst werden.

Hierzu kann der Parameter TSCHECKINTERVAL=30 auf 1, 10 oder 15 Minuten geändert werden. Ist der Schalter TSFAILISCRITICAL=0 auf 1 gestellt, wird der Ausfall als kritischer Fehler protokolliert. Die Parameter müssen von Hand in der Kamera-Konfiguration geändert werden und werden erst nach einem Neustart der Kamera angewendet.

Warnung

Diese Einstellung sollte nur von erfahrenen MOBOTIX-Anwendern vorgenommen werden. Das Speichern einer fehlerhaften Konfiguration kann dazu führen, dass die MOBOTIX-Kamera nicht mehr erreichbar ist!


Konfiguration sichern

Klicken Sie auf Setzen, um die Einstellungen zu aktivieren und bis zum nächsten Neustart der Kamera zu sichern.

Klicken Sie auf Voreinstellung, um diesen Dialog auf die werkseitigen Voreinstellungen zurückzusetzen (dieser Button wird nicht in allen Dialogen angezeigt).

Klicken Sie auf Wiederherstellen, um alle Änderungen seit dem letzten permanenten Speichern der Konfiguration zu verwerfen.

Beenden Sie den Dialog durch Klick auf Schließen. Hierbei wird geprüft, ob Änderungen der Gesamtkonfiguration vorliegen. Ist dies der Fall, werden Sie gefragt, ob die Gesamtkonfiguration dauerhaft gesichert werden soll.


© 2001-2018 MOBOTIX · http://www.mobotix.com/